About: 

Ksenia Lapina wurde in der damaligen Soviet Union geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in einer ehemaligen sowjetischen Republik unweit der Grenze mit Afghanistan. Im Jahr 1993 siedelte sie mit der Familie nach Russland, in die Millionenstadt Wolgograd, um, wo sie zum späteren Zeitpunkt in ihrem Leben an der Staatlichen Universität Wolgograd Philologie studierte. Seit November 2001 lebt Ksenia Lapina in der Bundesrepublik. In Hamburg studierte sie Sozialpädagogik und arbeitete anschließend im sozialen Bereich. Im Jahre 2008 gründete Ksenia Lapina gemeinsam mit Mario Tino Neumann den Streetstyle-Blog “Fashionjunk”, für den sie ab dem Jahre 2009 Menschen auf den Straßen Hamburgs porträtierte. Vier Jahre nach der Gründung des Blogs erschien das gemeinsame Werk von Lapina und Tino “Streetstyle Hamburg”. Neben der Arbeit an dem Blog erhielt Ksenia Lapina diverse Fotoaufträge und war weiterhin im sozialen Bereich aktiv.

Auf der Suche nach einer inspirierenden Umgebung zog es Ksenia Lapina nach Berlin. Im Zuge dieser Entscheidung gab sie die Arbeit an dem Blog auf, doch Menschen, ihreLebensgeschichten und Fotografie interessierten sie nach wie vor. Seit April 2017 besucht sie ein Wochenendseminar in der Ostkreuzschule für Fotografie bei Thomas Meyer. Starke Frauen, wie eine der Protagonistinnen, die sich alleine auf den gefährlichen Weg über die Balkan-Route nach Deutschland machte, bewegten sie zu der Porträtserie “Schwester”.